Foftein - Theoderlüüd Dennwark

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Foftein

Galerie > 2011

Foftein
von Hermann Bruhn


Musikalisches Lustspiel in drei Akten



Klaus Goschals Stauerviez Kuddel
Rolf Petersals Hafenarbeiter August
Hans-Joachim "Bolle" Boldals Hafeenarbeiter Tedsche
Lasse Siebertals Winnie, der Student, der in den Semesterferien als Hafenarbeiter jobt
Saskia Königals Kindergärtnerin Susanne und Tochter von Ilse
Martina Nootbarals Ilse, Inhaberin eines Fischgeschäfts und Mutter von Susanne
Harald Eschenals Bootsmann Janker
Birgit Erichsenals "Major Domo", eine Südamerikanerin
Jutta Thiesen
Angela Kröger
als Hafenmädchen


ToschnackerDörte Hansen
Technische KromTom Rusch
TorechtmokerElke Thomsen und Karen Kröger
BühnenbildAngela und Tom Rusch und Rainer Kröger


Ort: Am Hafen in der jüngeren Vergangenheit


Im Hafen, wir stellen uns einmal vor es wäre der Hamburger Hafen, finden sich August (Rolf Peters), Tedje (H.-J. "Bolle" Bold), Winnie (Lasse Siebert), Susanne (Saskia König), Ilse (Martina Nootbar) und Kuddel (Klaus Gosch) zur verdienten Pause, kurz "Foftein" ein. Es stellt sich heraus, dass alle außer Kuddel Geschenke von einem unbekannten Gönner erhalten haben.
Schnell stellt sich heraus, dass Kuddel durch einen Brief erfahren hat, seine Tante Mia aus Bahia beerbt zu haben. Als Universalerbe mit Blick auf unerreichbare Reichtümer wollte er seinen Freunden eine Freude bereiten.

Der Überbringer der traurigen Nachricht von Tante Mias Tod, der mit allen Wassern der sieben Weltmeere gewaschene Bootsmann Janker (Harald Eschen), hat nach seiner Rückkehr aus Übersee allerdings "nur" einen sprechenden Papagei im Gepäck. Und mit seinem "Haba pagado" erfreut er nicht einmal die beiden leichten Mädels (Jutta Thiesen und Angela
Kröger), die Janker umgarnen.

Als der Vogel nachfolgend aus Versehen samt seines Käfigs über die Kante fällt und zu einem unfreiwilligen Seemannsbegräbnis kommt ist Kuddels Trauer sehr verhalten.

Am Sonntag darauf ist das Glück bei dem Hobbyangler August, als er einen vermeintlich dicken Fisch an der Angel hat. Aber was ist das? Der Käfig mit dem toten Papagei ist der ganze Lohn für einen ganzen Anglertag.

Während der Papagei wieder seinem Seemannsgrab übergeben wird, schafft August den Käfig ins Weisenhaus.

Als dann auch noch Dolores aus Brasilien erscheint und Kuddel über die tatsächliche Erbschaft aufklärt, ist ein Happy End sicher.





 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü